loading

Content

Gestaltung: Tom Künzli, Bern. © Post CH AG

750 000 Auslandschweizer – die Schweiz anderswo

Ein Zehntel der Schweizer Bürgerinnen und Bürger hat den Wohnsitz im Ausland – 750 000 sind es insgesamt. Sie sind Teil des Schweizervolkes und haben in der Schweiz Rechte und Pflichten – etwa das briefliche Stimm- und Wahlrecht auf Bundesebene.
Fast zwei Drittel der Ausgewanderten leben in Europa, viele in unseren fünf Nachbarstaaten. 200 000 leben in Frankreich, 85 000 in Deutschland und 80 000 in den USA. Von Jahr zu Jahr werden es mehr. Es gibt weltweit kein Land, in dem keine Schweizer wohnen.
Der Anteil der Auslandschweizer an der Gesamtbevölkerung nimmt laufend zu. Die «fünfte Schweiz» ist nach Zürich und Bern sozusagen der drittgrösste Kanton.
Die mit der Welt eng verflochtene Schweiz ist auf mit anderen Kulturen vertraute, international vernetzte Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Sie sichern dem Land Kenntnisse, Erfahrungen, Zugänge und Verbindungen.
Die Auslandschweizer bleiben ihrem Herkunftsland meist eng verbunden – oft über Generationen hinweg. Erleichterte Reisemöglichkeiten und moderne Kommunikationsmittel bringen Ausland- und Inlandschweizer einander näher. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Auslandschweizer-Organisation (ASO), die 2016 ihr 100-Jahr-Jubiläum feiert.

Rudolf Wyder, Direktor der ASO von 1987 bis 2013