loading

Content

Marc Weller, Bern

Jetzt gehts in die Regionen

Die dritte Fahrt zur Dauermarkenserie «Schweizer Bahnhöfe» startet im Berner Oberland, führt durchs Emmental, macht Zwischenhalt im Engadin und endet im Val de Travers. Mit den vier Ergänzungswerten kommen weitere regionale Bahnhöfe zu ihrem Auftritt.

Der Grafiker Marc Weller ist Inhaber der Agentur Silversign und kann mit rund 20 gestalteten Briefmarkensujets als Routinier betrachtet werden. Er zeichnet sich durch einen detailgetreuen Stil aus. Seine Stärken kommen bei technischen und ­architektonischen Elementen besonders zum Tragen; zu seinen Markenzeichen ­gehören aber auch dramatische Markenhintergründe.

Zweisimmen


Der traditionsreiche Bahnhof der Montreux-Oberland-Bahn erstrahlt auf dem kleinsten Wert der Serie in frischem Glanz.

Huttwil


Als Gegenstück dazu finden wir bei der Station der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn ein Beispiel für modernste Bahnhofarchitektur.


Alp Grüm

Hier macht die Rhätische Bahn bei einem historischen, wetterfesten Gebäude auf knapp 2100 Meter ü. M. Halt.


Fleurier


Auch dieser Bahnhof im Val de Travers blickt auf eine lange Geschichte zurück. Hier halten die Transports Publics Neuchâtelois / transN.

Jürg Freudiger

In der Ausgabe 4/18 werden diese vier Sujets mit einem weiteren Wert abgeschlossen. Gleichzeitig erscheint auch der letzte Sammelfolder mit gestempelten Marken und zusätzlichen architektonischen Ausführungen.