loading

Content

Vito Noto, Lugano

Papstbesuch in der Schweiz

Am 21. Juni 2018 besuchte Papst Franziskus die Schweiz. Hauptanlass zu dieser Reise war das 70-jährige Bestehen des Ökumenischen ­Rates der Kirchen (ÖRK) in Genf. Der ÖRK ist ein Verband von Kirchen, der die Einheit der Christen anstrebt.

Dem ÖRK, auch Weltkirchenrat genannt, gehören 348 protestantische, anglikanische, orthodoxe und altkatholische Kirchen sowie kirchliche Gemeinschaften aus mehr als 110 Ländern an. Sie repräsentieren weltweit über 500 Millionen Christen. 
Der Weltbund wurde am 23. August 1948 in Amsterdam gegründet. Er hat seinen Sitz in Genf. Der Besuch von Papst Franziskus war vor allem aus ökumenischer Sicht ­bedeutsam, da die römisch-katholische Kirche als grösste Kirche weltweit mit über 1,3 Milliarden Gläubigen nicht Mitglied des ÖRK ist.


Päpste sind seit Jahrzehnten rund um den Globus ein beliebtes Motiv. In der Vergangenheit haben mehrere Postämter Europas den Besuch des Papstes auf einer Briefmarke verewigt. Die Schweizerische Post folgt erstmals diesem Vorgehen und würdigte den Besuch von Papst Franziskus mit einer Ereignismarke.


Jürg Freudiger

Wichtiger Hinweis!


Der Markenbogen (A244 111) 
und der Umschlag ohne Marken (A244 700) sind ab sofort lieferbar. Beachten Sie bitte, dass Bestellungen, die auch weitere Produkte 
der Papst-Marken oder Ausgabe 3/2018 enthalten, erst ab 30.8.2018 verschickt werden. 
Möchten Sie die Briefmarken / leeren Umschläge früher erhalten, müssen Sie sie separat bestellen. Bei Bestellungen unter 15 Franken wird eine Bearbeitungsgebühr von 7 Franken verrechnet.