loading

Content

Sylvia Geel, St. Gallen

Föderalismus in Szene gesetzt

Die 26 Schweizer Kantonswappen bildeten den Ausgangpunkt für die Inszenierung eines Grundgedankens unseres Landes: des Föderalismus.

Die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit wurde 1967 als privatrechtliche Stiftung gegründet und wird von allen 26 Kantonen der Schweiz getragen. Sie engagiert sich für die Förderung des föderalistischen Staatsgedankens. Als gut vernetzte Institution setzt sie sich zudem für den Brückenschlag zwischen den Kantonen und Sprachgemeinschaften ein und erbringt Dienstleistungen für die Kantone.


Die lancierte Sondermarke zum 50-jährigen Bestehen der ch Stiftung sollte gestalterisch einen bestimmten Auftrag erfüllen: Die Aufgabe bestand darin, auf moderne Weise die Einheit in der Vielfalt darzustellen. Die St. Galler Illustratorin Sylvia Geel hat aus den Farben und Formen aller 26 Kantonswappen der Schweiz eine Illustration geschaffen, bei der durch die Auflösung der Formensprache der einzelnen Wappen eine Gesamtkomposition entstanden ist, die die Vielfalt in der Einheit visualisiert.

Jürg Freudiger