loading

Content

700 Jahre Gemeinde Rolle

Die am Genfersee zwischen Lausanne und Nyon gelegene Gemeinde Rolle feiert 2019 ihren 700. Geburtstag. Die zu diesem Anlass gestaltete Bildpostkarte zeigt eine Luftaufnahme der Gemeinde, die Ile de la Harpe, den Hafen und das Schloss von Rolle.

Die ersten Siedlungsspuren stammen aus der Römerzeit, die erste Erwähnung des Ortes erfolgte 1294 unter dem Namen Castrum Rotuli. Die eigentliche Stadtgründung von Rolle erfolgte 1319 unter Ludwig II. von Savoyen neben dem bereits bestehenden Schloss. Mit der Eroberung der Waadt durch Bern im Jahr 1536 kam Rolle unter die Verwaltung der Vogtei Morges. Während der Helvetik gehörte es zum Kanton Léman, aus dem später der Kanton Waadt entstand. Das Städtchen hat sich seinen mittelalterlichen Kern bis heute bewahrt.

Das Schloss von Rolle, 1264 von den Grafen von Savoyen errichtet, wurde 1530 und 1536 von den Eidgenossen niedergebrannt. Der grösste Teil der heutigen Gebäude stammt von den Um- und Neubauten im 15. und 16. Jahrhundert. Neben seinen touristischen Infrastrukturen hat sich Rolle dank seiner attraktiven Lage zu einer beliebten Wohngemeinde entwickelt. Als Teil des Weinbaugebiets «La Côte» ist der Ort bekannt für seine Weine.

Jürg Freudiger

Informationen über die Veranstaltungen zum 700-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Rolle im Jahr 2019 werden regelmässig unter folgender Internetadresse veröffentlicht: rolle.ch